x
Posted in   Energieblog   on  November 28, 2022 by  Amani Joas0

Mit der CF Flex Power GmbH („FLEXPOWER“) agiert ein neuer Händler auf dem europäischen Strommarkt. Die in Hamburg ansässigen Stromhändler setzen auf die weitere Marktdurchdringung von Erneuerbaren Energien und das Potential insbesondere von stationären Batteriespeichern, um Flexibilität für den Strommarkt bereitzustellen. Zusätzlich bietet das neue Handelshaus seine Dienstleistungen nicht nur Betreibern von Erneuerbaren-Energien-Anlagen an, sondern auch weiteren Unternehmen, etwa Versorgern, Großverbrauchern oder anderen Stromhändlern, die Teile ihres Portfolios aus Risikogründen oder Personalknappheit von Dritten handeln lassen möchten.

Die Anmeldung eines eigenen Bilanzkreises bei den Übertragungsnetzbetreibern und die Akquise der ersten Kunden sowie Abschlüsse von finanziellen PPA-Verträgen konnte bereits erfolgreich bewältigt werden.

Das Team von FLEXPOWER setzt sich aus vielen erfahrenen Köpfen des noch jungen europäischen Kurzfristhandels für Erneuerbare Energien zusammen. Mit 25 Jahren an kombinierter aktiver Handelserfahrung, welche die Gründer bei verschiedenen deutschen und europäischen Handelshäusern sammeln konnten, sieht sich das Unternehmen gewappnet für die momentanen Kapriolen an den Energiemärkten. Die vier Gründer und Managing Directors – Max Amir Dieringer, Amani Joas, Jan Egidi und Mirko Thoden – kennen sich seit vielen Jahren und haben bereits bei einem Kölner Direktvermarkter für Erneuerbare Energien eng zusammengearbeitet.

Die nötige Kapitalausstattung für Gründung und Geschäftsaufbau sowie für die im Stromhandel notwendigen Sicherungsgarantien erhält das Unternehmen von einer britischen Schwester. Denn als Joint Venture der Gründer mit der in London ansässigen CF Partners (UK) ist das junge Unternehmen von der ersten Stunde an mit einem bereits seit 2006 auf den europäischen Energiemärkten etablierten Partner gestartet.

Max Amir Dieringer (CEO der CF Flex Power GmbH): „Wir sind bereit und freuen uns zum 01. Januar 2023 mit unserem eigenen erneuerbaren Portfolio in den Markt zu starten. Als Händler können wir die derzeitigen Wogen auf den Energiemärkten gut navigieren und sind dadurch in der Lage unseren Kunden die nötige Sicherheit in diesem turbulenten Marktumfeld zu verschaffen. Wir sehen, dass sich die Zeiten einer subventionsgetriebenen Energiewende dem Ende nähern. Demnach wollen wir Kunden mit unserem Markt Know-How unterstützen, um durch optimales Produktions- und Nachfrageverhalten von Preisschwankungen zu profitieren."
Jonathan Navon (CEO – CF Partners UK): „Durch die Gründung der CF Flex Power GmbH haben wir uns mit einigen der besten Stromhändlern auf dem europäischen Energiemarkt zusammengetan und freuen uns darauf, unser Angebot an Energie- und Zertifikatsprodukten auf den gesamten europäischen Kontinent auszuweiten. FLEXPOWER wird aus unserer langjährigen Erfahrung in der Energiewirtschaft und unseren Kundenbeziehungen in ganz Europa großen Nutzen ziehen, während wir von ihrer herausragenden Expertise im kurzfristigen Stromhandel profitieren werden.
Amani Joas (C3PO der CF Flex Power GmbH): „Wir starten mit einem Team von 15 erfahrenen Energiemarktspezialisten ins neue Jahr und planen unser schnelles Wachstum fortzusetzen. Nach dem grundlegenden Aufbau der Infrastruktur werden wir uns vermehrt um das Geschäft mit flexiblen Assets kümmern. Denn die derzeitige Preisvolatilität signalisiert eindeutig die steigende Nachfrage nach Flexibilität, die dringend nötig ist, um dem Ziel einer 100%igen Energieversorgung mit Erneuerbaren Energien näher zu kommen.“


Kontakt

Für Presseanfragen wenden Sie sich bitte an

Amani Joas | amani@flex-power.energy | +49 176 15655871



Tags

Energie, Flexibilität, Händler, Stromhandel


You may also like

Vermarktungsstart von Anlagenkombination aus Batteriespeicher und PV-Anlage im Megawattbereich in Wanneperveen

Vermarktungsstart von Anlagenkombination aus Batteriespeicher und PV-Anlage im Megawattbereich in Wanneperveen

Wie man in den 20er und 30er Jahren Strom (ver)kauft, Teil III: Mit Flex HL (Batterie)-Formen Flexibilität verkaufen und Preisvolatilität absichern

Wie man in den 20er und 30er Jahren Strom (ver)kauft, Teil III: Mit Flex HL (Batterie)-Formen Flexibilität verkaufen und Preisvolatilität absichern
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}